Wissenswertes zum Thema Nachhaltigkeit

Wissenswertes zum Thema Nachhaltigkeit

Wissenswertes, das Ihnen hilft, Ihren Betrieb nachhaltig zu führen

Sie benötigen Informationen oder Unterstützung, um nachhaltiges Wirtschaften in Ihrem Betrieb umzusetzen? Hier finden Sie Hilfsangebote.

Nachhaltigkeit der eigenen Wertschöpfungskette abfragen? Unsere E-Mail-Vorlage hilft Ihnen.

Die Frage, wie nachhaltig das Beschaffen von Roh-, Halb- und Arbeitsmaterialien ist, ist für viele Handwerksbetriebe eine Kernfrage des nachhaltigen Wirtschaftens. Nachhaltigkeit beginnt und endet nicht im eigenen Betrieb. Wissen Sie, wie nachhaltig die von Ihnen beauftragen Lieferfirmen und Hersteller*innen tatsächlich sind? Um diesen Abfrageprozess zu vereinfachen, haben wir gemeinsam mit unserem Experten Simon Schlögl von Materialrest24 eine E-Mail-Vorlage zum Einholen dieser Informationen erstellt.

Bedenken Sie: Wer die richtigen Fragen stellt, kann gute Entscheidungen treffen. Fragen Sie nach, wie nachhaltig Ihre Zuliefer*innen handeln.

Werte erschaffen, bewahren und Zukunft gestalten – Nachhaltigkeit im deutschen Handwerk

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat im Februar 2020 ein Positionspapier zur Nachhaltigkeit im Deutschen Handwerk veröffentlicht. Diese Stellungnahme ist eine Reflexion eines gesellschaftlichen oder wirtschaftlichen Themengebiets, die aufzeigt, wie der Verband und seine Mitglieder sich zukünftig positionieren. Das Papier zeigt Handlungsfelder, Chancen und Möglichkeiten aus Sicht der Handwerksbetriebe, Innungen, Kreishandwerkerschaften sowie Handwerksverbände auf und bietet eine fundierte Informationsbasis zum Thema Nachhaltigkeit.

Die Stellungnahme des ZDH zum Thema Nachhaltigkeit finden Sie unter: zdh.de/nachhaltigkeit

Weitere Tipps und Tricks zu Nachhaltigkeit in Handwerksbetrieben werden folgen.

Diese Liste wird stetig weiterentwickelt. Schauen Sie gerne mal wieder vorbei.

Das Projekt „Nachhaltigkeit in Handwerksbetrieben stärken!“ wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und von der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) durchgeführt.

Gefördert vom