Unter welchen Bedingungen
wollen wir unseren Gewinn erzielen?
Nachhaltiges Wirtschaften ist wichtig
für meinen Betrieb, weil es cool ist
und junge Leute anzieht.
Wir sollten die Erde an zukünftige Generationen so weitergeben,
wie wir sie damals von den Alten übernommen haben.
Nachhaltigkeit bedeutet für mich, attraktive Arbeitsplätze zu schaffen
und für eine starke Region zu sorgen!
Nachhaltigkeit bedeutet, unsere Dienstleistungen mit bestem Wissen
und Gewissen vertreten zu können.

Nachhaltiges Wirtschaften schafft Zukunft!

Wie kein anderer Wirtschaftszweig steht das Handwerk für Nachhaltigkeit. Viele Handwerksbetriebe engagieren sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Klima, Umwelt und Ressourcen.

In der Wirtschaft bzw. im Handwerk wird der Nachhaltigkeitsbegriff häufig ausschließlich als ökologische bzw. umweltzentrierte Nachhaltigkeit assoziiert. Dies ist jedoch nur ein Aspekt verantwortungsvoller Betriebsführung. Für eine fundierte Charakterisierung des Nachhaltigkeitsbegriffs, gilt es zu beachten, dass auch wirtschaftliche und soziale Aspekte der eigenen Arbeitsweise einbezogen werden müssen, damit sich Handwerksbetriebe zukunftsorientiert, verlässlich und stabil aufstellen können.

Das Projekt „HANDWERKN – Nachhaltigkeit in Handwerksbetrieben stärken!“ wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Die Projektdurchführung erfolgt durch die Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH e.V.). Ziel ist es, Betriebsinhaber*innen kleiner und mittlerer Handwerksunternehmen (KMU) dabei zu unterstützen, ihren Betrieb nachhaltig auszurichten.

Dafür wurden folgende kostenlosen Management-Instrumente entwickelt

Viele Handwerkerinnen und Handwerker wirtschaften bereits nachhaltig.

Hercules Vollkorn- und Mühlenbäckerei

FachWerk Zimmerei in Denkmalpflege und Holzbau

Sebastian Fuchs Bad und Heizung GmbH und Co. KG

eCap Mobility GmbH

Für Nachhaltigkeit im Handwerk gibt es viele gute Gründe!

Aufträge sichern!
Personal binden und finden!
Betriebe gut fuehren!
Marketing neu denken!

Kostenlos und zeitsparend: Der Nachhaltigkeit-Navigator Handwerk

Nachhaltigkeit-Navigator Handwerk

Der Nachhaltigkeits-Navigator Handwerk ist ein kostenloses Management-Instrument, das eine praxisnahe Bestandsaufnahme Ihrer nachhaltigen Aktivitäten ermöglicht und die Entwicklung eines Nachhaltigkeitsberichts erheblich vereinfacht.

weiterlesen

Unsere aktuellen Workshoptermine im Überblick

Informationsveranstaltung mit Expert*in

Sie möchten gern mit dem Nachhaltigkeits-Navigators Handwerk arbeiten und wünschen sich vorab mehr Informationen dazu?
Anwender*innen, die bereits einen Nachhaltigkeitsbericht erstellt und veröffentlicht haben, berichten in diesem Veranstaltungsformat über Ihre Erfahrung mit dem Navigator. Nutzen Sie das kostenfreie Event, um Ihre Fragen zu klären und zu erfahren, wie Sie zu Ihrem eigenen Nachhaltigkeitsbericht kommen.

Termine

  • Dienstag, 19.07.2022   16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Dienstag, 09.08.2022   16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Für die Teilnahme melden Sie sich bitte unter folgender E-Mail-Adresse an: nachhaltiges-handwerk@zwh.de

Region Erfurt

Internationale Handwerksmesse in München: Besuchen Sie uns am Stand!

Gleich vier ZWH-Projekte sind bei der Internationalen Handwerksmesse in München vertreten. Vom 06. Juli bis zum 10. Juli 2022 freuen sich die Projektteams Sie dort begrüßen zu dürfen.

Online-Sprechstunde für den Nachhaltigkeits-Navigator Handwerk

Das Team des ZWH-Projekts „HANDWERKN – Nachhaltigkeit in Handwerksbetrieben stärken!“ bietet allen Navigator-Nutzenden zunächst bis Ende Juni einmal im Monat eine 90-minütige Online-Sprechstunde an.

Nachhaltigkeits-Leitfaden ab sofort barrierefrei verfügbar

Der kostenlose Leitfaden „Nachhaltiges Wirtschaften in Handwerksbetrieben sichtbar machen“ bietet Interessierten einen umfassenden Einblick in die Chancen und Möglichkeiten des nachhaltigen Wirtschaftens und in die Nachhaltigkeitsberichterstattung.

Das Projekt „Nachhaltigkeit in Handwerksbetrieben stärken!“ wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und von der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) durchgeführt.

Gefördert vom