Tschüss 2021 – Willkommen 2022!

Tschüss 2021 – Willkommen 2022!

Das HANDWERKN-Team wünscht Ihnen, Ihrer Familie, Freunden, Kolleg*innen und Partner*innen alles erdenklich Gute für das Jahr 2022.

Das vergangene Jahr war für HANDWERKN und das Projektteam etwas ganz besonderes. Bereits zu Jahresbeginn konnte der Nachhaltigkeits-Navigator Handwerk schon den Meilenstein von 100 registrierten Betrieben erreichen und auch der erste Nachhaltigkeitsbericht – der mithilfe des Navigators entstanden ist – wurde durch den Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) offiziell akkreditiert. Anschließend folgten die Veröffentlichungen unserer Best-Practice-Filme und die Nominierung des Beitrags „FachWerkZimmerei in Denkmalpflege und Holzbau“ für den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis 2021. Ein weitere besonderer Moment war die Veröffentlichung des Nachhaltigkeits-Leitfadens, der Betriebsinhabenden, Geschäftsführenden und Nachhaltigkeitsverantwortlichen aus dem Handwerk einen umfassenden Einblick in die Chancen und Möglichkeiten des nachhaltigen Wirtschaftens und in die Nachhaltigkeitsberichterstattung ermöglicht. Im Rahmen unserer Social-Media-Aktion #nachhaltigesHandwerk konnten Nachhaltigkeitsinteressierte auf Instagram zeigen, was Nachhaltigkeit für sie bedeutet und wie sie sich engagieren. Ein großes Highlight waren die Nachhaltigkeits-Workshops, die bundesweit u.a. mit den Handwerkskammern angeboten wurden und an denen mehr als 150 Personen teilgenommen haben.

Dank der Verlängerung des Projekts bis zum 31.12.2022 warten auch in diesem Jahr noch einige Höhepunkt auf uns. Die Veröffentlichung der Nachhaltigkeits-App als mobile Ergänzung zum Nachhaltigkeits-Navigator Handwerk, weitere Best-Practice-Filme, animierte Erklärfilme zu den Kriterien des DNK, die große HANDWERKN-Abschlussveranstaltung und vieles mehr. Es bleibt also spannend …

zum Newsarchiv

Das Projekt „Nachhaltigkeit in Handwerksbetrieben stärken!“ wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und von der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) durchgeführt.

Gefördert vom